Definition und Geschichte der Tuning World Bodensee

Samstag, den 13. Dezember 2014 um 08:30 Uhr in News

Die Tuning World Bodensee ist eine internationale Messeveranstaltung für Fahrzeugtuning.
Sie findet seit 2003 auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen statt und hat sich seitdem als
größte Tuningmesse in Europa etabliert. Auf der Tuning World stellen die Tuner ihre
Fahrzeuge aus, die u. a. tiefer gelegt, mit Spoilern versehen und auffallend lackiert sind. Die
Innenräume sind meist mit Soundanlage und extravaganten Spielereien versehen. Viele
Tuningclubs sind auf der Messe vertreten und geben einen Einblick in das Tuninggeschehen
und in den Lebensstil der Fahrzeugtuner.
Namhafte Hersteller präsentieren auf der Tuning World ihre Deutschland-, Europa- oder

Weltpremieren und verkaufen ihre Tuningteile direkt auf der Messe, deren Besucherzahlen
bis 2010 im Steigen begriffen waren. Zudem ist die Messe ein willkommener Ort für
Pressekonferenzen. Die Polizeidirektion Friedrichshafen informiert über die Grenzen legalen
Autotunings und über sicheres, alkohol- und drogenfreies Autofahren.
Jedes Jahr wird auf der Messe die zukünftige Miss Tuning, die „Repräsentantin“ der
europäischen Tuning-Branche, von einer Jury gekürt.
Veranstaltungen
2003 [In den drei Tagen der ersten Tuning World wurden die Erwartungen der Projektleiter
mit 40.000 Besuchern weit übertroffen. 150 Aussteller, 80 Clubs und 1.000 getunte Fahrzeuge
bildeten die Grundlage für Partys, Lowrider-Wettbewerbe und die Wahl zur Miss Tuning, die
Katharina Kuhlmann gewann.
2004 2004 kamen 60.000 Besucher auf die Messe und Miss Tuning wurde Sarah Zöllner.
2005 Im Jahr 2005 besuchten über 93.000 Besucher die Tuning World. Zur Miss Tuning
2005 wurde Nina Ungerer gekürt, die auf dem Werbeplakat für 2006 zu sehen war.
2006 Mit einem Besucherrekord von 111.000 Besuchern wurden im Jahr 2006 die
Erwartungen der Veranstalter übertroffen. Die Messe zeigte sich mit über 1.000 getunten
fahrenden Exponaten, mit 256 internationalen Ausstellern und 150 Clubständen.
Wie im Jahr zuvor war West Coast Customs zu Besuch, dieses Mal sogar mit eigenem Stand,
auf dem sie den Shelby-West Coast Customs Mustang präsentierten, der ab 2006 in einer
limitierten Auflage von 25 Exemplaren verkauft werden sollte. Bei der Wahl zur Miss Tuning
gewann Janina Kim Heider.
Aufgrund der Tuning World staute sich der Verkehr rund um Friedrichshafen bis zu 30
Kilometer, auf der B31 staute es sich bis nach Birnau.
2007 Autotuning: Soundanlage in einem PKW (2007)
Die Messe ging diesmal vier Tage und wurde laut Veranstalter von insgesamt mehr als
100.000 Personen besucht. Am Finale der Wahl zur Miss Tuning 2007 am 1. Mai nahmen 20
Finalistinnen teil. Die Titelgewinnerin war die 22-jährige Silvia Hauten aus Erftstadt.
264 Unternehmen und 150 Clubs hatten rund 1.000 Sportwagen – darunter 26 Weltpremieren
und umgebaute Unikate – auf der Tuning-Messe ausgestellt. Neben prominenten
Fahrzeugtuning wie West Coast Customs gab es im Außengelände spektakuläre Drift-Shows
des britischen Stuntmans Terry Grant zu sehen: neben so genannten „Donuts“ zeigte er auch
einen Stuntdrive mit zwei Autos zugleich.
2008Die Messe ging auch diesmal, wie in den folgenden Jahren, über vier Tage. Das
Rahmenprogramm bestritten: Drift Champion Olaf Commijs, Moderatorin Lina van de Mars,
Jumbo Schreiner, Starmagier Florian Zimmer, Carrera-Weltmeister Andreas Loth, die
Breakdance-Gruppe Flying Steps, die Girlband Sistanova und Miss Tuning 2007, Silvia
Hauten.
Auf der Messe war auch als Deutschlandpremiere die Rinspeed Studie sQuba vertreten. Bei
der Wahl zur Miss Tuning 2007 waren 20 Finalistinnen in mehreren Vorrunden bis ins Finale
beteiligt. In Abendgarderobe, Lifestyle-Outfit und schließlich im Bikini hatten sie sich dem zu
neunzig Prozent männlichem Publikum präsentiert. Die frisch gekürte Miss hieß Daniela
Grimm, war 25 Jahre und kam aus Goslar. Auf sie warteten nun u. a. mehrere Fotoshootings.
Außerdem sollte sie für den Miss-Tuning-Kalender Modell stehen, der jährlich im Herbst
erscheint. Die Plätze Zwei und Drei gingen an Julia Steiner (Worms) und an Linda
Schumacher (Uhldingen-Mühlhofen).
Insgesamt hatte die Tuning World Bodensee 2008 ca. 100.000 Besucher.
2009 Gewinnerin des Titels „Miss Tuning 2009“ war die 19-Jährige Martina Ivezaj aus
Markt Wald (Landkreis Unterallgäu). Während der vier Messetage fanden sich insgesamt
107.500 Tuningfans aus ganz Europa ein.
2010 Gewinnerin des Titels „Miss Tuning 2010“ war die 26-Jährige Kristin Zippel aus
Mering (Landkreis Aichach-Friedberg).[5] Es fanden sich insgesamt während der Messetage
104.800 Tuningfans aus ganz Europa ein.[6] Am Donnerstag und Freitag präsentierte sich auch
Jumbo Schreiner auf der Tuning World Bodensee.
2011 Gewinnerin des Titels „Miss Tuning 2011“ war die 23-Jährige Mandy Lange aus
Wandlitz (Brandenburg). Die Besucherzahl sank auf 87.000 Tuningfans aus ganz Europa.
Erstmals fand die Tuning World nicht an einem langen Wochenende mit Feiertag und
Brückentag statt. Lina van de Mars, Katharina Kuhlmann, Remmo Nieze (DriftEuropameister),
Timo Scheider, Lucy Diakovska, Herb Martinez (Pinstriping-Ikone) sowie
Silvia Hauten (Playboymodell) waren zeitweise ebenfalls auf der Messe vertreten.
2012 Gewinnerin des Titels „Miss Tuning 2012“ war die 22-Jährige Frizzi Arnold aus
Chemnitz Es fanden sich insgesamt 95.300 Tuningfans aus ganz Europa ein. Lina van de
Mars, Katharina Kuhlmann, Evil Jared (Bloodhound Gang), Robert Christian Jäger
(schnellster Dragbiker Deutschlands) sowie Sophia Thomalla (Fernsehschauspielerin), waren
zeitweise ebenfalls auf der Messe vertreten.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Tuning_World_Bodensee