Kia Pro Cee´d GT-Turbo Icebreaker

Montag, den 20. Februar 2017 um 06:50 Uhr in News Tunergeschichten

Gekauft wurde der Pro Ceed GT im Dezember 2013. Eigentlich stand von Anfang an fest, dass am Gt nicht viel gemacht werden sollte. Er sollte als Übergangsauto dienen. Im Hause Kia standen schon alle Zeichen darauf, dass der Kia Stinger gebaut wird. Damals noch unter dem Namen Kia GT bekannt.

Doch schnell wurde klar, dass der Kia Stinger doch noch etwas auf sich warten ließ.

In der Zwischenzeit  hatte sich der Besitzer Alexander Junior schon längst von dem Gedanken verabschiedet, dass der Pro Cee´d im orginal Zustand bleibt.

Im Jahr 2013 gab es noch nicht wirklich viele Teile für den Pro Cee´d. Der Mangel an Teilen führte dazu, dass Alexander sich mit einigen Firmen in Verbindung setzte.

Aus diversen Telefonaten und Emails entstanden schnell Kontakte zu Firmen, die nach einiger Überzeugungsarbeit auch der Meinung waren sich dem Projekt anzuschließen.

 

Erste Umbauten durch Federn und 19 Zoll Felgen, sowie einem individuell entwickelten Aufkleberdesign waren schnell erledigt. Als nächstes wurde das Projekt Auspuffanlage, sowie Bodykit in Angriff genommen. Zeitgleich arbeitet Alexander schon am Kofferraumausbau, sowie dem HiFi Komplettumbau. Eine alte Frontstoßstange sollte hierbei die ausschlaggebende Idee zum Beginn des Umbaus liefern. Ein Freund von Alexander sollte sich als besonders Hilfreich erweisen. Holger als gelernter Tischler, und ebenfalls Tuner aus Leidenschaft half bei der fehlenden Idee, den Kofferraumausbau fertig zu stellen. Nach dem das Grundgerüst des Kofferraums fertig war, war es eine Kleinigkeit das Hifi Equipment unterzubringen.

 

Im Herbst 2014 musste Alexander feststellen, dass sein Außendesign der Folierung mehrfach eins zu eins Kopiert wurde. Dies sorgte dafür, dass der Ceed im Winter 2014 sich einigen Änderungen Unterzog. Ein komplett Neues Foliendesign wurde von Alexanders Folierer entwickelt. Schnell wurde klar das neues Design und alte Felgen nicht zueinander passten.

 

Auf der suche zur passenden Felge fand er schnell die Marke Tomason. Diese sollte nicht nur die passende Felge liefern können. Als Alexander mit seinem Auto spontan bei Tomason vorbei fuhr, um die neuen Felgen abzuholen, fand die Firma Tomason das Auto so klasse, dass sie fragten ob man  sich vorstellen könnte das Auto für ein Foto Shooting für den Tomason Kalender 2016 zur Verfügung zu stellen. Begeistert sagte Alexander „Ja“. Er konnte noch nicht wissen, dass es nicht nur beim Kalender bleibt.

 

Der Pro Cee´d konnte nun entspannt und vorzeige fähig in die Saison 2015 gehen. So langsam braucht Alexander nur noch einen Namen. Im Ceed GT Forum auf Facebook rief er zu einer Namensfindung auf. Hier setzte sich der Name Icebreaker durch.

 

Mit neuem Namen, neuem Design und weiteren Umbauten wie Gewindefahrwerk und Klappenauspuffanlage fragte die Firma Tomason, ob sie sich den Icebreaker für ihren Messestand der Essener Motorshow 2015 leihen dürften. Alexander konnte sein Glück kaum glauben und schlug dieses Angebote natürlich nicht aus.

 

Nach der Essener Motorshow fragte sich Alexander,ob er weitermachen oder  aufhören  sollte… Mmm da war doch was mit Übergangsauto. Egal dachte sich Alexander und ging in eine weitere Winterumbauphase. Es sollten weiter Spoiler Parts folgen. Erste Umbauten im Motorbereich sowie Car-Hifi-Dämmung.

 

Im Jahre 2016 wurde der Icebreaker sogar als Tüv-Rheinland Fahrzeug ausgewählt, als Vorbild für  sicheres Tuning. Alle Tuningumbauten von A bis Z sind ordnungsgemäß eingetragen.

 

Für den Icebreaker und Alexander sollte ein Traum in Erfüllung gehen, denn er erhielt eine Einladung  zur TuningXperience für die Essener Motorshow 2016. Da der Icebreaker jeden Tag als ganz normales Fahrzeug quasi eine Daily gefahren wird, konzentrierte sich Alexander in der restlichen Saison 2016 den Icebreaker messefertig zu bekommen.

 

Wir sind gespannt welche Veränderungen es noch am Icebreaker geben wird!