FF 7 / Pauls letzte Fahrt

Bild_Elke.png

Voller Erwartung und Vorfreude bin ich am 01.04.ins Kino, um meine (unsere) Tuninghelden auf der Leinwand zu sehen.

Nach 45 min Dauerwerbung gings endlich los! Von der ersten Minute wurde man von den Schauspielern und dem Inhalt mitgenommen.

Auch wenn nur kurz das Thema Tuning aufgenommen wurde, hat mir die gesamte Geschichte gefallen!! Im ganzen Film spiegelten sich mehrere Inhalte wider.

Ganz vorne Familie, Freundschaft, Liebe und die Weiterentwicklung der einzelnen Charaktere.

Ein sehr geschickter Schachzug der Regisseure war die Verlinkung von alten Episoden und alten  Darsteller aus ehemaligen Fast Folgen.

Man wurde dadurch auf viele ehemalige Inhalte oder Szenen erinnert, die im ganzen Film eingeflossen sind. Der eigentliche Actionbereich im Film ist für mich , durch diese Verschmelzungen, teilweise schon untergegangen! Zum Beispiel das Vin und Letty verheiratet sind oder das Tokio Drift eigentlich Teil 6 ist.

Oder das Hoobs ein liebevoller Vater ist. Alles zusammen ergibt für mich einen perfekten Film!!! Man hatte nicht einmal das Verlangen genauer zu schauen in welchen Szenen nun der Echte oder der Falsche Paul ist. Obwohl man als echter Fan es schon ab und zu gesehen hat. Zu guter Letzt das Ende, das mir Tränen in die Augen getrieben hat!!!!!

Die Hauptfiguren waren am Strand und sahen einen glücklichen Paul mit seiner Familie, sie wussten , das er noch einmal Vater einer kleinen Tochter wird.ÂÂÂÂ

Auf einmal stand Vin auf, ging und wurde gefragt, ob er sich nicht verabschieden will, daraufhin sagte er: Das ist kein Abschied! Er stieg ins Auto und fuhr weg.

PaulÂÂÂÂ fuhr ihm hinterher zu einer ¼ Meile und was Vin dann sagte, kann man nicht in Worte fassen, ihr müsst es selbst sehen und hören!!!!! Für mich einer der schönsten Freundschaftsbekundungen im Film und im wahren Leben!!!!!