Handlung von Tuner für Tuner…

Gestern am 02.05.2017 haben wir für die Tuner in Berlin beim Bundeskanzleramt angerufen, ein Mitarbeiter hat sich die Zeit genommen mir zuzuhören.

Er erklärte mir 2 wichtige Dinge!

  1. Thema ausschlieslich Sache des Landes
  2. Die Veralgemeinerungen kommen durch die Medien

Er verwieß mich nach Hannover zur Landesregierung zu einem netten Herrn im Ministerium des Inneren.

Auch hier erklärte ich unsere Probleme.

  1. Ab und zu willkürliche Verhaltensweisen von Polizeibeamten im Dinst bei PKW Kontrollen von getunten Fahrzeugen.  z.B. Anzweifeln der Eintragungen etc.
  2. Verbote durch Gemeinden von Tuningtreffen.
  3. Das wir nur ein Hobby haben und und langsam wie Verbrecher vorkommen durch die Schikanen.
  4. Das wir uns 100 % von den Rasern distanzieren und dieses auch nicht akzeptieren. Und das wir auch Verständnis haben das nicht zugelassene Tuningteile nicht in den Straßenverkehr dürfen und dies auch geahndet wird.

 

Er sicherte mir zu dieses Bürgerbegehren in seine nächste Versammlung mit als Tagesordnungspungt aufzunehmen.

Ebenso haben wir besprochen ev. eine Hotline Tel. Nummer und Hotline Mail Adresse zu bekommen für solche Probleme.

Stay tuned!