Wollinger kommt als 2WD-Leader ins Wechselland

Voll motiviert durch den 2WD-Sieg bei der Lavanttal Rallye und mit der Tabellenführung im Gepäck kommt das Duo Daniel Wollinger / Bernhard Holzer zur dritten Station der heurigen Rallye-Staatsmeisterschaft ins Wechselland

Der Steirer kommt somit nach dem Auftakt im Rebenland erneut als Lokalmatador zu einer Veranstaltung, die ihm aus dem Vorjahr noch in bester Erinnerung geblieben ist: „Letztes Jahr bin ich auch schon mit der Führung in der 2WD-Meisterschaft nach Pinggau-Friedberg gekommen, wobei die Ausgangslage eine ganz andere war. Mittlerweile sind mit den Wagner-Brothers zwei hochwertige Gegner dazu gestoßen, was die Wertung für zweiradgetriebene Fahrzeuge extrem spannend macht!“ Einen zusätzlichen Motivationsschub erhält das Fahrerduo durch die Tatsache, dass sie 2015 nicht nur den Sieg bei der Powerstage holten, sondern diese auch mit der ersten Gesamtbestzeit in einem Meisterschaftslauf krönten. Ein Blick auf die heurige Nennliste verrät jedoch, dass eine Wiederholung dieses Kunststücks schwer möglich sein wird.

Wechselland2

Wollinger fiebert dem Start mit dem Renault Clio R3 Maxi dennoch entgegen: „Mit den zahlreichen World Rallye Cars und den R5-Autos ist ein 3. Gesamtrang wie im Vorjahr eher unrealistisch. Für mich zählt in erster Linie die Verteidigung der 2WD-Führung. Wir konnten bei den ersten beiden Rallyes sehr viel über den Renault Clio lernen und kommen mit dem Auto immer besser zurecht. Die Zusammenarbeit mit Bernhard klappt ohnehin perfekt und ich habe mich sowohl körperlich als auch mental weiter entwickelt. Ich freue mich schon auf die Strecken im Wechselland und vor allem auf den Sprung bei der SP Haideggendorf!“

Die Wechselland Rallye startet am Freitag, dem 29.04.2016 um 16:40 Uhr in Pinggau-Friedberg. Daniel Wollinger und Bernhard Holzer werden den Bewerb mit der Startnummer 6 in Angriff nehmen.

Punktestand ORM-2WD

1.Daniel Wollinger 49
2.Simon Wagner 45
3.Andreas Kainer 29